Bewerbung

Ab dem 17.11.2017

more

fairwärts

Wettbewerb für nachhaltige Reisen

more

Wissen

more

Hier geht's zu den Neuigkeiten

more

Jury

more

Tourismus und die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung

more

Es ist soweit!
Wir gehen fairwärts

Bald ist es wieder soweit! Der fairwärts-Wettbewerb geht in die zweite Runde. Im Mittelpunkt stehen dieses Mal innovative, nachhaltige Reiseangebote und die 17 Sustainable Development Goals (SDGs) der Agenda 2030.

Klingt erstmal etwas abstrakt, ist aber hochspannend und topaktuell für die Praxis! Denn wenn ihr bei eurem Reiseangebot z.B. mit lokalen Tourenguides und von Einheimischen betriebenen Unterkünften zusammenarbeitet und auf umweltfreundliche Fortbewegungsmittel setzt, dann kann das schon einen großen Beitrag dazu leisten, das Leben vieler zu verbessern und uns so den SDGs einen Schritt näher zu bringen.

Der komplette Wettbewerb wird begleitet von einer umfangreichen Kommunikationskampagne über Social Media, Newsletter und Anzeigen. Aufmerksamkeit ist den eingereichten Reisen also garantiert.

Haben wir eure Neugierde geweckt? Dann schaut bei unseren kostenlosen Wissensmodulen vorbei und bewerbt euch ab dem 17.11.2017!

Um was geht es?
Fragen, die uns beschäftigen

Wettbewerbsablauf
Schritt für Schritt zum Wettbewerb

Wissen

Unsere spannend aufbereiteten E-Learnings zu den SDG’s, Menschenrechten, lokaler Bevölkerung, Umwelt und Arbeitsbedingungen eigenen sich perfekt für die kleine Wissensdusche zwischendurch.

Bewerbung

Nachdem ihr – dank unserer Wissensmodule – wahre Experten für nachhaltige Reisen seid, geht es im nächsten Schritt darum, eure eigenen Reiseangebote auf Nachhaltigkeit zu überprüfen und evtl. anzupassen. Sobald ihr eine nachhaltige Reise im Angebot habt, bewerbt euch ab dem 17.11. 2017.

Auswahlverfahren

Die Einreichungen werden von einer fachkundigen Jury aus renommierten Tourismusexperten in einem mehrstufigen Verfahren bewertet und die beste Reise ausgewählt. Bei unserem Publikumsvoting wählen nachhaltigkeitsbegeisterte Reisende zusätzlichen den Publikumsgewinner.

Wer steht hinter dem Wettbewerb?
Initiatoren, Sponsoren und PartnerInnen