viventura – viActive Ecuador Galapagos

Zurück zur Übersicht

viActive Ecuador Galapagos – Aktiv unterwegs vom Amazonas bis nach Galapagos

Link zur Reise: https://www.viventura.de/reisen/ecuador/aega
Link zum Tourablauf: https://www.viventura.de/reisen/ecuador/aega/tourablauf

Active Ecuador Galapagos – das ist Bewegung in der Natur vom Amazonas bis nach Galapagos. Die Reisenden erleben die Highlights Ecuadors aktiv und lernen auf dem Weg so manchen Geheimtipp kennen. Man muss für diese Reise jedoch nicht speziell trainiert sein, sollte aber Spaß an Bewegung im Urlaub haben.
Die Reisenden lernen unterschiedliche Naturräume und Ökosysteme kennen: Regenwald, Hochland, Nebelwald, eine Höhle und die Galapagosinseln mit ihrer einmaligen Flora und Fauna. Dabei durchreisen sie 8 Schutzgebiete. Natürlich werden auf der Reise auch die kulturellen Highlights Ecuadors, wie Quito und Cuenca besucht. Darüber hinaus lernen die Teilnehmer das Leben auf einer Andenhacienda und in einer Regenwaldgemeinde kennen. Sie erfahren auf der Reise genauso etwas über die Inka und die Kolonialzeit, wie über die neuere Geschichte Ecuadors und aktuelle Entwicklungen. Traditionelle Berufe, wie die Pferdezucht am Cotopaxi, können sie direkt beobachten.

Unsere viventura-Reiseleiter der viActive Ecuador Galapagos wurden vom Studienkreis für Tourismus und Entwicklung ausgebildet und sind in Ecuador aufgewachsen. Sie dienen als Brückenbauer zwischen den Reisenden und ihren Landsleuten und können so über soziale und ökologische Probleme aufklären und die Reisenden sensibilisieren. Im Guide-Plan (siehe Anhang) geben wir vor, welche Themen auf jeden Fall angesprochen werden sollten, um den Reisenden ein nachhaltiges Erlebnis zu ermöglichen. Während der Reise wird zudem ein Projekt der VSocial Foundation in Quilotoa besucht. Es ist eines der Projekte in Südamerika, das wir mit 25 Euro Spende pro Ventura-Reiseteilnehmer unterstützen. Die Reise ist innovativ, weil sie unterschiedliches Transportmittel miteinander kombiniert und zudem Routen und Sehenswürdigkeiten beinhaltet, die von anderen Reisegruppen selten besucht werden. So ist der Besuch der Höhlen von Jumandy ein echter Geheimtipp. Sie werden von der Gemeinde, die hier schon seit Jahrhunderten lebt, betreut. Die lokalen Guides erzählen im Stockfinsteren der Höhle von den Geschichten, die sich um diesen besonderen Ort und ihre Vorfahren ranken. Ein besonderes Erlebnis für die Reisenden und eine Chance für die Gemeinde ihre Geschichten und Traditionen zu bewahren. Zusätzlich haben wir eine 3-tägige Wanderung im Cotopaxi Nationalpark im Hochland Ecuadors integriert mit Übernachtung auf Andenhaciendas. Uns ist keine andere Gruppenreise durch Ecuador bekannt, die die Wanderung am Fuße des Vulkans Cotopaxi beinhaltet. In der Abgeschiedenheit können die Reisenden die Natur in vollen Zügen genießen und unterstützen gleichzeitig die angrenzenden Gemeinden. Das Fahrrad wird bei dieser Reise nicht nur zur Freizeitbeschäftigung eingesetzt, sondern dient als Transportmittel. Auf ihm kommen die Teilnehmer an Tag 3 zu ihrer nächsten Unterkunft. Um die Umwelt zu schonen und unseren Kunden ein intensiveres Erlebnis zu ermöglichen, haben wir viele Wanderungen eingeplant. So sind die Teilnehmer mehr Stunden auf den eigenen Füßen unterwegs als mit dem Bus. Weitere umweltverträgliche Transportmittel, die wir einsetzen, sind Kayak, Pferd und Raftingboot.

Wir sind stolz darauf, dass wir es geschafft haben, eine nachhaltige Reise zu kreieren, die kein Nischenprodukt ist, sondern jeden aktiven Menschen anspricht. Dass sie nachhaltig ist, ist zunächst Nebensache, im Vordergrund stehen die Aktivitäten und Erlebnisse. Wir erhalten jedoch so die Möglichkeit, die Teilnehmer vor Ort auf nachhaltige Themen aufmerksam zu machen und sie für ökologische und soziale Probleme zu sensibilisieren. So hat z. B unser Reiseleiter während der Fahrt durch die Bananenplantagen (Tag 15) die Gelegenheit über die Arbeitsbedingungen auf den Plantagen zu sprechen und nebenbei “Werbung” für die Fair Trade Banane zu machen. Die viventura-Incoming-Büros verpflichten sich im Vertrag dazu alle Reisenden über die politische und wirtschaftliche Lage sowie die Arbeitsbedingungen vor Ort zu informieren (siehe Incoming Vertrag). In den Incoming Standards – einem Papier, das den Vertrag ergänzt – vereinbaren wir zudem mit unsere Partnerbüros, dass sie nur Leistungen in die Reise integrieren, die einen respektvollen Umgang mit der Umwelt und lokalen Gemeinden gewährleisten (siehe Incoming Standards). Bei der
Auswahl unserer Leistungsträger achten wir in besonderem Maße auf Nachhaltigkeit, auch dies ist in den Incoming Standards festgehalten. Wir haben im Januar 2018 zum zweiten Mal seit 2016 eine Umfrage zu Nachhaltigkeitsaspekten unter allen Unterkünften durchgeführt, mit denen wir in Ecuador zusammenarbeiten. Wir stellen damit sicher, dass unsere Partner unseren Nachhaltigkeitsansprüchen entsprechen und sensibilisieren sie gleichzeitig für ihre soziale, ökologische und ökonomische Verantwortung. Die Umfrage basiert auf den Kriterien von TourCert. Nach dem Ausfüllen der Umfrage erhalten die Teilnehmer Tipps zur nachhaltigen Unternehmensführung.* Unser Büro in Ecuador steht im Austausch mit den Unterkünften und hilft bei Fragen weiter. (Fragen und Teilauswertung der Umfrage im Anhang) Die 12 Unterkünfte, die wir in diese Reise integriert haben, sind sehr vielfältig: Ecolodge im Regenwald, Andenhacienda, Stadthotel, familiäres Hostel. Doch sie haben alle das Engagement für ihr soziale und ökologische Umwelt gemeinsam. 10 von 12 Betrieben** haben einen Katalog mit CSR-Kriterien und 3 von ihnen wurden bereits von TourCert ausgezeichnet. Für unsere Kunden heben wir bestimmte Nachhaltigkeitsaspekte der Hotels auf der Internetseite hervor unter https://www.viventura.de/reisen/ecuador/aega/hotels

Die regionale Wertschöpfung liegt uns besonders am Herzen: Bei allen Ventura-Reisen bleiben durchschnittlich 59 % der Einnahmen im Land. Dies schaffen wir durch die Zusammenarbeit mit ausschließlich nationalen Agenturen und lokalen Leistungsträgern. So sind zum Beispiel alle Unterkünfte der Reise inhabergeführt.

Reisedauer: 24 Tage