Wettbewerbsbedingungen

Der Wettbewerb 2019/2020 richtet sich insbesondere an deutsche Reiseveranstalter, Unterkünfte und Destinationen. Der aktuelle Bewerbungsschluss ist der 31.01.2020.

  • Teilnahmeberechtigt sind MitarbeiterInnen und Führungskräfte von allen Tourismus-Unternehmen mit Sitz in Deutschland, die an der Produkterstellung oder Gestaltung einer Reise, von Servicepaketen, Aktionsbündeln oder Projekten mit Bezug zum Kerngeschäft, beteiligt sind.
  • Entscheidend ist, dass es sich nicht um eine losgelöste Einzelmaßnahme handelt (wenn z.B. „nur“ eine Bienenwiese angelegt wird) sondern dass die Einreichung im Kerngeschäft verankert ist. Es soll gezeigt werden, dass Themen wie Nachhaltigkeit entlang der Customer Journey, Biodiversität und faire Begegnungen zwischen Reisenden und Einheimischen konsequent und umfassend berücksichtigt werden.
  • Unter Tourismusunternehmen verstehen wir im Rahmen des Wettbewerbs Reiseveranstalter, Destinationen/DMOs und Unterkünfte, die eigene Angebote erstellen. Als Wettbewerbsbeitrag eingereicht werden kann eine vom Unternehmen selbst konzipierte und umgesetzte Reise (auch bezeichnet als Reiseangebot/Reiseprodukt/Reisepaket), Servicepakete sowie Aktionenbündel und Projekte mit Bezug zum Kerngeschäft des Unternehmens. Diese müssen zudem Bezug zu einem unserer drei Schwerpunktthemen haben. Für eine besseres Verständnis, was gesucht wird lohnt es sich, die Fragebogen anzuschauen. Teilnehmen können alle Tourismus-Unternehmen, die ihren Hauptsitz in Deutschland haben.
  • Privatpersonen sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Es können lediglich MitarbeiterInnen eines Unternehmens mit der Einverständnis der Geschäftsführung am Wettbewerb teilnehmen.
  • Die Wissens-Module sind auch ohne das ausdrückliche Einverständnis der Geschäftsführung zugänglich.
  • Das jeweilige Unternehmen wird durch einen konkret benannten Beschäftigten repräsentiert. Die Träger des Wettbewerbs empfehlen in diesem Zusammenhang die Benennung des Nachhaltigkeitsbeauftragten oder eines Mitglieds der Geschäftsführung, um einen möglichst großen Multiplikatoreffekt in Bezug auf die Thematik im Unternehmen erzielen zu können.
  • Die Teilnahme am Wettbewerb ist nur für Personen über 18 Jahre möglich.
  • Von der Teilnahme am Wettbewerb ausgeschlossen sind die PartnerInnen und Sponsoren des Wettbewerbs.
  • Die Initiatoren KATE Umwelt & Entwicklung und TourCert behalten sich das Recht vor, TeilnehmerInnen vom Wettbewerb auszuschließen, die gegen die Teilnahmebedingungen verstoßen, unvollständige, fehlerhafte oder unrichtige Angaben und Informationen machen, die Bewerbungsunterlagen verspätet einreichen oder Urheber- und Nutzungsrechte missachten. Der Teilnahmeausschluss kann auch rückwirkend erfolgen.
  • Sämtliche Urheber- und Nutzungsrechte der eingereichten Reiseangebote müssen bei der jeweiligen WettbewerbsteilnehmerIn liegen und dürfen keine geistigen Eigentums- bzw. Persönlichkeitsrechte dritter Personen verletzen. Die teilnehmenden Unternehmen haften und garantieren dies gegenüber dem Veranstalter und tragen sämtliche Haftung hierfür bei Missachtung.

 

Wettbewerbsablauf

Wissen

  • Der Zugang zur Wissensplattform ist kostenlos und jedem Interessierten ohne Registrierung jederzeit möglich.
  • Die Wissensmodule Biodiversität im Tourismus, Faire Begegnungen und Nachhaltige Customer Journey führen die TeilnehmerInnen durch den Wettbewerb und geben Anstöße für Ideen, vertiefen Themen, geben wertvolle Tipps, Praxisbeispiele und bereiten so inhaltlich auf den Wettbewerb vor.
  • Die Wissensplattform ist ein Ergänzungsangebot und kann auch zu einem späteren Zeitpunkt angenommen werden, wenn z.B. Fragen im Bewerbungsprozess aufkommen. Während des Bewerbungsprozesses wird auf die Kurse und Möglichkeiten der Weiterbildung hingewiesen.

Bewerbung

  • Die Bewerbung erfolgt über einen Online-Fragebogen, der strukturiert und präzise alle relevanten Informationen abfragt. Der Zugang zum Online-Fragebogen erfolgt über einen Link auf der fairwärts-Website, der die TeilnehmerInnen auf die externe Befragungs-Seite weiterleitet. Auf dieser Seite erfolgt die Registrierung zum Befragungstool. Diese Registrierung ermöglicht es den TeilnehmerInnen, die Beantwortung des Fragebogens zu unterbrechen und sich zu einem späteren Zeitpunkt wieder einzuloggen, um die Beantwortung der Fragen fortzusetzen.
  • Bei der Registrierung werden Daten zur Person, dem Unternehmen und dessen Angebotsportfolio abgefragt. Die Registrierung bedeutet keine zwingende Teilnahme am Wettbewerb, sondern dient lediglich Zugang zum Fragebogen. Wir nehmen den Schutz der personenbezogenen Daten sehr ernst, weitere Informationen hierzu findest du unter der Rubrik Nutzungsbedingungen und Datenschutz.
  • Die Bewerbung und entsprechende Dokumente können ausschließlich online durch das Klicken auf „Umfrage senden“ am Ende des vollständig ausgefüllten Online-Fragebogens eingereicht werden. Einreichungen werden nur dann berücksichtigt, wenn alle Informationen vollständig und im angeforderten Format fristgerecht zur Verfügung gestellt werden.
  • Für die Einreichung der Bewerbung ist das Einverständnis der Geschäftsführung erforderlich; die Teilnahme ist ausschließlich Mitarbeitenden eines Unternehmens vorbehalten.
  • Bewerbungsschluss ist der 31.01.2020.
  • Bei der Teilnahme am Wettbewerb entstehen keine Gebühren.

Jury und Auswahlverfahren

  • Die Bewertung der Bewerbungen erfolgt unter Ausschluss der Öffentlichkeit und nach objektiven Gesichtspunkten auf Grundlage eines vorher aufgestellten, geschlossenen Kriterienkataloges.
  • Nach einer ersten Bewertung der Einreichungen nach den Vorgaben des Kriterienkatalogs werden aus den gesamten Einreichungen die besten vollständigen 10 Einreichungen ausgewählt (Vorauswahl). Die Auswahl erfolgt in einem Team von sechs unabhängigen ExpertInnen nach den oben beschriebenen objektiven Gesichtspunkten.
  • Die getroffene Vorauswahl wird an eine fachkundige und unabhängige Jury aus sechs ExpertInnen zum Thema Tourismus und/oder nachhaltige Geschäftspraktiken übergeben, deren Mitglieder auf der Website vorgestellt werden. Die Jury wählt aus der Vorauswahl den Gewinner des Wettbewerbs.
  • Die Entscheidung der Jury ist bindend, rechtskräftig und in keiner Weise anfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Neben der Auswahl der Jury erfolgt ein onlinebasiertes Publikumsvoting auf der fairwärts-Website. Dort kann jeder aus den von der Vorjury ausgewählten Reiseangeboten eine Stimme für seinen Favoriten abgeben. Basierend auf den Ergebnissen des Publikumsvoting wird ein Publikumssieger gewählt (Publikumsliebling).

Preisverleihung und Publikation

  • Die Gewinner werden auf einer öffentlichkeitswirksamen Preisverleihung gekürt. Die Preisverleihung findet im April 2020 im Rahmen der „Fair Handeln“ in Stuttgart statt.
  • Alle eingereichten Reisen, die es in die Vorauswahl geschafft haben, werden breitenwirksam über verschiedene Kanäle beworben. Der ganze Wettbewerb wird begleitet von einer öffentlichkeitswirksamen Marketing- und Kommunikationskampagne.
  • Der Sieger des Wettbewerbs erhält ein umfassendes Marketing- und Kommunikationspaket.